Innenwelt

Mit dem Begriff Innenwelt benenne und beschreibe ich das nicht-materielle Innenleben eines Menschen.

Zur Innenwelt eines Menschen gehören

alle inneren Wahrnehmungen und Abläufe, wie

 

Gedanken, Art und Weise des Denkens, Verstand, Vernunft, Lernen, Meinungen, Erwartungen, Forderungen, Anforderungen, Vorstellungen, Ansichten, Bedeutungen, Wirklichkeiten, Werte, Haltungen, Entscheidungen, Einstellungen, Spontanität, Offenheit, Abgrenzung, Anpassungen, Bewertungen, Verurteilungen, Schubladendenken, Tabus, Festlegungen, Glaubenssätze, Geschichten, Definitionen, Erinnerungen, Vergangenheit, Zukunft, Lebens- und Verhaltenskonzepte, Art und Weise des Handelns, Weltbild, Gottesbild, Menschenbild, Person, Persönlichkeit, Persönlichkeitsanteile, Wünsche, Ideen, Einfälle, Aha-Erlebnisse, Erfahrungen, Erleben, Bewusstheit, Bewusstsein, innere Prozesse beim Meditieren, Unterbewusstsein, Unbewusstes, Gefühle, Emotionen, Bauchgefühl, Art und Weise des Fühlens, Stimmigkeit, Unstimmigkeit, Intuition, Religiöses, Göttliches, Spirituelles, Seele, Geist, Innere Anteile, Innere Kinder, Innere Andacht, Gebete, Segnen, Geistige Wesen und Welten, Träume, Tagträume, Trance, Mystische Erlebnisse, Fantasiereisen, Imaginationen, Heilungsmotivation, Heilkraft uvm.

 

Zur Innenwelt gehören auch beliebige und beliebig viele Verknüpfungen und Vernetzungen zwischen den verschiedenen inneren Instanzen, Anteilen, Ebenen und Prozessen.

 

Die inneren Instanzen, Anteile, Ebenen, Prozesse und die vielfätigen Verknüpfungen und Vernetzungen sind wiederum beliebig und beliebig vielfältig mit den Empfindungen im eignenen Körper und mit allen Wahrnehmungen der eigenen Körpersinne sowie den dadurch von außen (Umwelt, Dinge, Lebewesen, Menschen) auf einen Menschen einströmenden Reize, Informationen und Manipulationsversuchen verknüpft und vernetzt. Auch diese vielfältigen Verknüpfungen und Vernetzungen gehören zur Innenwelt.

Nicht zur Innenwelt gehören

alle Wahrnehmungen und Empfindungen im eigenen Körper sowie alle Wahrnehmungen der eigenen Körpersinne, die von außen auf einen Menschen einströmen.

 

Auch die Außenwelt - an sich und hier und jetzt - (Umwelt, Dinge, Materie außerhalb des eigenen Körpers, Lebewesen, Menschen) gehört nicht zur Innenwelt eines Menschen.

 

Fred Galka


Über diesen Blog

Mit diesem Blog möchte ich Impulse geben, der Innenwelt im Menschen mehr Aufmerksamkeit zu verschaffen.


Informationen zu meiner Arbeit als Lebensberater, Mediator, Seelischer Begleiter

und meine Angebote für Sie finden Sie auf www.fgalka.de